Lustige Künstler-Postkarten wieder erhältlich

Lustige Postkarten zu unterschiedlichen Themen von der Künstlerin Hanne Sperber sind ab sofort wieder in unserem Büro für den Preis von 1 € zugunsten der Leukämie Lymphom Liga erhältlich.

Vereins-Vita

1988  21. Juni Gründung durch Prof. Dr. med. Wolfgang Schneider und seiner Ehefrau mit den Zielen
  • Verbesserung des Patientenaufenthaltes auf den Stationen
    z.B. durch Anschaffung von Kühlschränken auf der Station ME10
  • Intensivierung der Ausbildung von Ärzten und Schwestern
    z.B. Fortbildung, Übernahme von Personalkosten
  • Förderung der Leukämieforschung
    z.B. finanzielle Hilfe in Millionenhöhe

Weiterlesen...

Kontakt

Kontaktformular

Wenn Sie uns direkt erreichen wollen, können Sie das über unser Kontaktformular machen.
Bitte füllen Sie alle Felder aus, damit wir Ihnen auch antworten können.
 
 
 
 
 
 

Mitglied werden

LEUKÄMIEN UND LYMPHOME MÜSSEN HEILBAR WERDEN
IMMER UND BEI JEDEM

Helfen Sie mit Ihrer Mitgliedschaft die Betreuung der Patienten zu verbessern und leisten Sie einen Beitrag zur Förderung der Forschung und Therapie im Bereich der Leukämien und Lymphome. Dank des Fortschrittes in der Erforschung und Behandlung können heute viele Leukämie- und Lymphompatienten geheilt werden.


Wenn Ihnen unser Konzept gefällt und Sie die Leukämie Lymphom Liga auch finanziell unterstützen möchten, werden Sie Mitglied in unserem Verein. Einfach das untenstehende Formular ausfüllen, ausdrucken, unterschreiben und an Leukämie Lymphom Liga senden (per Post oder FAX):


Leukämie Lymphom Liga e.V.
Universitätsklinikum Düsseldorf
Gebäude 11.62
Moorenstraße 5

40225 Düsseldorf
FAX: 0211 / 811 62 22

DAUERHAFT HELFEN ALS MITGLIED DER LEUKÄMIE LYMPHOM LIGA E.V.


Name, Vorname
SEPA-Lastschriftsmandat
Mandatsreferenz*:
(* wird ggfs. nachträglich bekanntgegeben)


Straße, Hausnummer

PLZ        Ort
Ich ermächtige die Leukämie Lymphom Liga e.V., (Gläubiger-Identifikationsnummer DE 95ZZZ 00000 62740 1) die unten ausgewählten Zahlungen von meinem Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein Kreditinstitut an, die von der Leukämie Lymphom Liga e.V. auf mein Konto gezogenen Lastschriften einzulösen.

E-Mail-Adresse
10 €
30 €
50 €
monatlich
vierteljährl.
halbjährl.
jährlich
erstmalig ab:
Mindestens
30 € p.a.!
Ihre Mitgliedschaft können Sie jederzeit ohne Angabe von Gründen kündigen. Um Ihre Spende steuerlich geltend machen zu können, schicken wir Ihnen spätestens Anfang des Folgejahres eine Spendenbescheinigung zu. Außerdem erhalten Sie dreimal jährlich kostenlos die Zeitschrift Leukämie Lymphom Aktuell.
Name meiner Bank                        BIC
   IBAN berechnen
meine IBAN

Hinweis: Ich kann innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit meinem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen.


    ________________________
Datum                Unterschrift

Mir ist bekannt, dass ich meinen Beitritt zu Leukämie Lymphom Liga e.V. innerhalb von zwei Wochen schriftlich widerrufen kann.

Die angegebenen Daten werden unter Berücksichtigung
§§ 1-11, 27-38 Bundesdatenschutzgesetz erhoben, gespeichert und genutzt.

   

Impressum

Leukämie Lymphom Liga e.V.
Universitätsklinikum Düsseldorf Gebäude 11.62
Moorenstraße 5
40225 Düsseldorf

Vereinsregisternummer: 6900

Telefon: 0211 / 811 95 30
Fax: 0211 / 811 62 22
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Vorstand

Prof. Dr. Jan von Knop Vorsitzender
Monika Rost Stellvertretende Vorsitzende
Ilse Erny Schatzmeisterin
Prof. Dr. Werner Hoffmanns Schriftführer 
Klaus Herbig Beisitzer 
Dr. Thomas Schroeder Beisitzer
Claudia Fink Beisitzer

Ansprechpartner

Monika Rost, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ständig beratende Mitglieder
Doris Bendig
Eva-Maria Schwaderlapp

Wissenschaftlicher Beirat
Prof. Dr. R. Haas, Düsseldorf - Vorsitzender
Prof. Dr. C. Aul, Duisburg
Prof. Dr. M. Bentz, Karlsruhe
Prof. Dr. H. Döhner, Ulm
Prof. Dr. A. Pezzutto, Berlin

Leukämie Lymphom Liga e.V. Büro
Viktoria Hein
Hildegard Gausmann
Angelika Weigelt

Telefon: 0211/81-19530

Anfahrt Büro :
40225 Düsseldorf
Universitätsstr. 1
Pforte Süd
Gebäude 11.62 (gegenüber dem Eingang der MNR-Klink)
Orientierungsplan Campus UKD

Buslinien: 735, 827, NE7 Haltestelle Uni-Mensa
Parkplatz: P6 (neben Pforte Süd)

Konzept und Gestaltung:
LENKER DESIGN, www.marcus-lenker.de
Marcus Lenker,Dipl. Kommunikations-Designer [FH]

Hinweis: Die Leukämie Lymphom Liga e.V. ist bemüht, auf dieser Website richtige und vollständige Informationen zur Verfügung zu stellen. Es wird jedoch keine Garantie oder Haftung für Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit dieser Informationen übernommen.

Dies gilt auch für alle Fremdangebote, auf die innerhalb von dieser Website verlinkt wird. Die Leukämie Lymphom Liga ist für die Inhalte dieser Seiten nicht verantwortlich und übernimmt keine Haftung.

Die Leukämie Lymphom Liga e.V. ist Mitglied der Deutschen Leukämie- und Lymphom- Hilfe e.V.

© Leukämie Lymphom Liga e.V., Februar 2013

Alle Rechte vorbehalten. Die Reproduktion ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung der Leukämie Lymphom Liga e.V. ist untersagt.

Einige Inhalte, Studien und Referate verdanken wir der Deutschen Leukämie- & Lymphom-Hilfe.

Bildnachweis
Grafiken unter Verwendung von Bildern von pixelio.de

 

Datenschutz

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Wegen der Einzelheiten verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z. B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

 

Satzung

Öffnen Sie unsere aktuelle Satzung.

Spenden

Sie möchten der Leukämie Lymphom Liga e.V. durch eine Spende helfen? Wie Ihre Spendengelder verwendet werden, finden sie hier.

Für regelmäßige Zahlungen können Sie uns über den Mitgliedsantrag eine Einzugsermächtigung erteilen. Einmalige Spenden schicken Sie uns bitte an unser Bankkonto:

Spendenkonto der Leukämie Lymphom Liga e.V.
Gläubiger-Identifikationsnummer DE 95ZZZ 00000 627401
Stadtsparkasse Düsseldorf
IBAN: DE 27 300501 100029006 996
BIC: DUSSDEDDXXX

Für Beträge über 200 € erhalten Sie von uns automatisch eine Spendenbescheinigung, wenn Sie Ihre Adressangaben auf dem Überweisungsbeleg vermerken.

Für Spenden bis zu 200 € müssen Sie Ihrem Finanzamt lediglich die Einzahlerquittung der Bank einreichen.

Es wird hiermit bestätigt, dass wir wegen Förderung der Wissenschaft und Forschung bösartiger Krankheiten nach dem letzten uns zugegangenen Freistellungsbescheid des Finanzamtes Düsseldorf-Süd, StNr. 106/5750/0293 vom 04. 04. 2018 für die Jahre ab 2016 nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 des Körperschaftssteuergesetzes von der Körperschaftssteuer befreit sind. Wir verwenden die Zuwendung nur zur Förderung der Wissenschaft und Forschung bösartiger Krankheiten (im Sinne der Anlage 1 - zu § 48 Abs. 2 ESt. Durchführungsverordnung - Abschnitt A Nr. 1).

Unser Team

Vorstand

Prof. Dr. Jan von Knop Vorsitzender
Monika Rost Stellvertretende Vorsitzende
Ilse Erny Schatzmeisterin
Prof. Dr. Werner Hoffmanns Schriftführer 
Klaus Herbig Beisitzer 
Dr. Thomas Schroeder Beisitzer
Claudia Fink Beisitzer
   


Ständig beratende Mitglieder

  • Doris Bendig
  • Eva-Maria Schwaderlapp

Ansprechperson: Monika Rost ( Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! )

Wissenschaftlicher Beirat

Prof. Dr. R. Haas, Düsseldorf - Vorsitzender
Prof. Dr. C. Aul, Duisburg
Prof. Dr. M. Bentz, Karlsruhe
Prof. Dr. H. Döhner, Ulm
Prof. Dr. A. Pezzutto, Berlin

Leukämie Lymphom Liga e.V. Büro

Viktoria Hein

Angelika Weigelt

Wir unterstützen die Forschung

Mittelverwendung
Die Leukämie Lymphom Liga setzt erhebliche Mittel ein, die ausschließlich aus dem Spendenaufkommen stammen.


In den letzten Jahren wurden folgende Projekte in die Förderung übernommen:

2012:

  • Forschungsprojekt für MDS -Therapien mit DNA Untersuchungen
  • Einrichtung eines Härtefonds für bedürftige Patienten
 

2011:

  • Malkurs für Patienten
  • 1/4 psychoonkologische Stelle für die MNR-Klinik
  • DNA-Untersuchungen im Rahmen von MDS-Therapien sollen zukünftig  zielgerichtetere Behandlungen ermöglichen
  • Ein Sysmex-Gerät zur Bestimmung des kleinen Blutbildes optimiert die Abläufe in der KMT-Ambulanz
 

Die Forschung vorantreiben
Einen Quantensprung in der MDS-Forschung bedeutete ein Anfang 2001 entwickeltes Verfahren, mit dem erstmals in wenigen Tagen 1.176 Gene eines Patienten zugleich untersucht werden können. Derartige Gen-Analysen sind notwendig, um die genetische Ursache für die Leukämieerkrankung aufzudecken und neue Medikamente zu entwickeln. Die Kosten für diese technisch ausgefeilte Methode sind beträchtlich. Pro Analyse und zu untersuchender Zellart werden etwa 260 Euro benötigt. Um eine solche Forschung am Standort Düsseldorf zu ermöglichen, stellt die Leukämie Lymphom Liga erhebliche Mittel zur Verfügung.

Ein Labor für Düsseldorf

Es ist vor allem auf das Engagement der Leukämie Lymphom Liga zurückzuführen, dass in Düsseldorf auf diesem Niveau überhaupt noch geforscht werden kann. Als vor wenigen Jahren für die Einrichtung eines in Düsseldorf dringend benötigten molekularbiologischen Labors die erforderlichen Mittel in Höhe von 127.000 Euro nicht zur Verfügung standen, sprang sie einmal mehr ein und finanzierte das Labor aus Spenden.

Auch über solche Großprojekte hinaus fließen regelmäßig Gelder der Leukämie Lymphom Liga in den Forschungsbereich der Klinik, zum Beispiel zur Anschaffung einzelner Geräte.

Neue Ansätze ermöglichen

Da die angespannte Situation in den öffentlichen Kassen auf absehbare Sicht nicht gemildert werden kann, hat die Leukämie Lymphom Liga beschlossen, neben der Therapie zukünftig verstärkt auch die Forschung zu unterstützen. Schließlich soll es in Düsseldorf auch weiterhin möglich sein, neue Therapieformen zu entwickeln. So finanziert die Leukämie Lymphom Liga zum Beispiel die Forschung rund um das neue Medikament STI 571, das als "Wunderwaffe" bei der Bekämpfung der chronischen myeloischen Leukämie gilt. In Düsseldorf wurde im Rahmen der Zulassungsstudie weltweit die zweitgrößte Anzahl Patienten mit STI 571 behandelt. Leider wirkt das gut verträgliche und hocheffektive Medikament bisher nicht bei allen Patienten. Ziel der Düsseldorfer Forscher ist es nun, mit Hilfe eines von der Leukämie Lymphom Liga bereitgestellten Analysegerätes die Ursachen dafür zu ergründen.
Darüber hinaus steht die kontinuierliche Modernisierung und Ergänzung des Labors auf der aktuellen Agenda des Fördervereins. Nur mit modernster Ausstattung wird es den Spezialisten an der Klinik auch in Zukunft möglich sein, Forschungsvorhaben zu realisieren und beispielsweise den Einflüssen von Beruf und Umweltbedingungen auf Ausbruch und Verlauf der Krebserkrankung auf den Grund zu gehen.

Ziele

Ziel unserer Arbeit ist es auch in Zukunft, sowohl in Düsseldorf als auch in Duisburg die Versorgung der Patienten auf einem hohen Niveau gewährleisten zu können und gleichzeitig die Erforschung der Krankheit voranzutreiben. Deshalb konzentriert sich die Leukämie Lymphom Liga auf vier Tätigkeitsschwerpunkte:

  • Persönliche Betreuung
  • Forschung
  • Behandlungsverfahren
  • Information

All dies wird ebenso wie bisher ausschließlich in ehrenamtlicher Tätigkeit der geschehen. Jedoch ist eine erfolgreiche Arbeit nicht ohne Spender denkbar. Erst die Unterstützung vor allem durch die private Wirtschaft aber auch durch die zahlreichen Privatpersonen macht das Engagement der Leukämie Lymphom Liga möglich. Sie erst eröffnen ihr den Spielraum, im Sinne der Patienten gemeinsam mit den Verantwortlichen auf den Stationen wirken zu können. Deshalb gebührt ihnen unser Dank.

Die Klinik für Hämatologie, Onkologie und klinische Immunologie an der Düsseldorfer Universitätsklinik ist eines von wenigen Leukämietherapiezentren in Deutschland. Doch sie leidet unter starkem Personalmangel: Für die jährlich 17.000 ambulanten und 1.800 stationären Patienten stehen nur 24 Ärzte und 70 Pflegefachkräfte zur Verfügung. Nach einem neutralen Gutachten müsste der Personalstamm um rund ein Drittel aufgestockt werden, um den reibungslosen Klinikbetrieb langfristig aufrechterhalten zu können. Die Leukämie Lymphom Liga finanziert deshalb zur Zeit zehn Vollzeitplanstellen und zahlt Überbrückungsgelder für dringend benötigte Fachkräfte. Ebenso dringlich ist die medizinisch-technische Aufrüstung der Stationen. So kann in Düsseldorf beispielsweise ausschließlich dank der Unterstützung durch den Förderverein das medizinische Umfeld für Transplantationen garantiert werden.

Unterkategorien

Zusätzliche Informationen