Mehr Wohlbefinden durch Bewegung - Das vielfältige Gesundheitsprogramm des VGS

 

 

 

 

 

 

 

 

Der VGS, Verein für Gesundheitssport und Sporttherapie e. V.  ist ein gemeinnütziger Verein und wurde im Jahre 1984 gegründet. VGS Vereine sind in vielen Städten deutschlandweit vertreten und bieten Menschen mit chronischen Erkrankungen und körperlichen Beschwerden verschiedene Bewegungs- und Sporttherapiekurse in ihrer Wohnnähe an.

 

Gerade für Menschen, die körperlich geschwächt sind, ist es ein großer Vorteil, wenn sie keine große Anfahrt auf sich nehmen müssen.

Die für jeden Patienten individuell zusammengestellten Trainingsprogramme sind sowohl für Krankheitsbilder wie Krebs als auch für Menschen mit orthopädischen Erkrankungen geeignet. Dazu zählen zum Beispiel Osteoporose, Arthrose, chronische Gelenk- und Rückenschmerzen. Weiterhin gibt es zahlreiche Programme für Personen mit kardiologischen Erkrankungen – Herzinfarkt, Herzrhythmusstörungen, Stent, Bypass, Herzklappenersatz, AVK/ PAVK, Angeborene Herzfehler sowie Bewegungstherapie für Menschen mit neurologischen Erkrankungen - Schlaganfall, Multiple Sklerose oder Parkinson.

In erster Linie ist die Verbesserung des seelischen und körperlichen Wohlbefindens das Ziel. Die Teilnehmer sollen durch regelmäßige Sport- und Bewegungstherapie ihre körperliche Belastbarkeit und Leistungsfähigkeit steigern und Folgeerkrankungen vorbeugen.

Übungen zur Kräftigung, Koordination und Mobilisation unterstützen eine gesunde Körperhaltung, verbessern die Muskelkraft sowie Beweglichkeit und stärken ein angenehmes Körpergefühl. Die breite Angebotspalette reicht von Ausdauertraining, Rückengymnastik, Wassergymnastik bis hin zu Autogenem Training, Yoga, Qi Gong oder Nordic Walking, Volleyball, Tischtennis, Badminton. Eine genaue Beschreibung zum Programm und weitere Informationen erhalten Sie auf der Seite www.vgs-d.de .

Im Verein arbeitet ein qualifiziertes Fachteam bestehend  aus erfahrenen Diplom-Sportwissenschaftlern, Sporttherapeuten unterstützt durch betreuende Ärzte, Psychologen, Gesundheitspädagogen sowie Ernährungswissenschaftler.

Alle Patienten werden nach besten Möglichkeiten wohnortsnah den verschiedenen Gruppen des Vereins zugeordnet. Dabei wird abhängig vom Krankheitsbild, der individuellen Belastbarkeit und dem persönlichen Interesse ein passendes Bewegungs-und Entspannungsprogramm zusammengestellt. Dieses kann immer wieder neu angepasst werden.

In den Gruppen entsteht oftmals eine starke Gemeinschaft durch Bewegung, Spiel und Spaß, mit intensiven Gesprächen und Erfahrungsaustausch.

 

Die Leukämie Lymphom Liga e.V. möchte auch Leukämie-und Lymphom Patienten das vielfältige Gesundheitsprogramm des VGS ans Herz legen.

Bei Interesse informieren Sie sich gerne im Büro der LL-Liga unter 0211/8119530.

Zusätzliche Informationen